Kampfsport Camp am Chiemsee

Kampfsport Camp - Die Teilnehmer von TLA mit Kampfsportausrüstung im Hintergrund

Ein Teil des Teams ist dieses Jahr auf ein Kampfsport Camp, das ‘Martial Arts Camp Chiemsee‘ gefahren. Dort wurde für die über 140 Teilnehmer ein umfangreiches Kampfsportprogramm und geniales Essen geboten! Die Organisation dieses Camps sowie die Qualität der Referenten war beeindruckend!

Kampfsport Camp: Gruppenbild, Kampfhaltung/Jubelnd
Finde die TLA Mitglieder unter den 140 Kampfsportlern

Training

Wir konnten jeden Tag 5 Stunden bei Top-Referenten trainieren. So waren fürs Kickboxen zum Beispiel die 8-fache Weltmeisterin Julia ‘girl on fire’ Irmen, sowie WAKO Bundestrainer Kai Becker da. Des weiteren wurden Selbstverteidigung (Krav Maga von Atilla), BJJ (Zwei BJJ Black Belts), sowie Filipino Martial Arts geboten.
Jeder konnte seinen Fokus auf die Einheiten legen, die er wollte und seine Fähigkeiten in einem Bereich vertiefen oder auch neue Sachen ausprobieren, wie zum Beispiel den Kampf mit einem Tomahawk.

Kampfsport Camp: Kai erklärt wie man den Jab kontern kann
Kampfsport Camp: Kai erklärt wie man den Jab kontern kann

Während Laurien und Alex sich hauptsächlich auf Kickboxen und Selbstverteidigung fokussierten, war die Jugend fast immer auf den BJJ Matten zu finden. Die Jugend saugte die Techniken wie Schwämme auf. Wir freuen uns schon darauf, wenn diese Clinches, Fußhebel, Takedowns, etc. uns im Sparring vor neue Herausforderungen stellen.

Kampfsport Camp: Sarah undBenni trainieren BJJ
Kampfsport Camp: Sarah undBenni trainieren BJJ

Wir freuen uns besonders, dass Asude und Melda, zwei Kämpferinnen aus dem deutschen Kickbox-Kader, uns auf dem Camp besucht haben. Danke, dass ihr in den Einheiten mit uns trainiert habt, wir konnten dadurch noch mehr aus Kai’s Einheiten mitnehmen. Wir freuen uns schon riesig darauf euch in Deggeendorf zu besuchen!

Szenariohaus

Wer erfahren wollte, wie er in Extremsituationen reagiert konnte sich im Szenariohaus testen. Das Haus war ein altes Umspannwerk der Deutschen Bahn, das zu Trainingszwecken von der Bundespolizei genutzt wird. Das war auch an den herumliegenden Patronenhülsen und Paintball Markern an den Wänden zu erkennen.

Die Teilnehmer durften durch dieses leerstehende Haus laufen und wurden dabei mit verschiedenen Szenarien konfrontiert, die es zu lösen galt. In Bruchteilen von Sekunden musste man die Situation einschätzen und reagieren. Selbstverteidigung, Hilfe leisten, Erste Hilfe, Wegrennen? Was ist die beste Option in welcher Situation? Am Ende gab es Feedback von Bundespolizisten und Selbstverteidigungsspezialisten.

Im Haus konnte Laurien, durch eine perfekte Reaktion, Alex’ leben retten. Eine, mit einer Pistole bewaffnete Drogenabhängige, verfolgte Alex. Als die Handfeuerwaffe durch dir Tür kam, griff Laurien die Waffe und brachte die Angreiferin in der selben Bewegung zu Boden. Nach abschließender Kontrolle und Entwaffnung war diese Situation gelöst.

In einem anderem Szenario wurde Laurien durch zwei große, schwere Kerle in eine Ecke gedrängt. Alex konnte diese Situation durch ein Flying Knee und ein paar Ellenbogenschläge entschärfen.

Wir haben viel neue Inspiration für unsere Selbstverteidigungskurse gesammelt und freuen uns schon darauf die neuen Konzepte zu unterrichten!

Abendprogramm

Auch Abends war immer etwas los. Entweder wurde die Halle zum freien Training und Sparring geöffnet oder die Organisatoren hatten etwas Größeres geplant. So gab es, zum Beispiel, das Penta-fight Turnier. Wie ‘penta’ schon sagt, wurde dabei fünf Kategorien, je eine Runde gekämpft. Die Disziplinen waren: Doppelstock, Einzelstock, Messer, Kickboxen und BJJ. Ein war sehr spannendes und spaßiges Turnier! Denn, wie oft hat man schon die Möglichkeit, sich in so vielen verschiedenen Disziplinen zu messen.

Benni und Alex in Vorbereitung zu epischen Schlachten!

Ein weiteres Highlight am Abend war ‘Archery Tag’. Das Spielprinzip ist ähnlich zu Laser Tag, sprich, man muss sich gegenseitig abschießen. Allerdings durfte man das hier mit Pfeil und Bogen tun. Dank Masken sowie gepolsterten Pfeilen war es ein ungefährliches aber extrem unterhaltsames Vergnügen.

Camping

Camping direkt am See rundete das Camp ab. Jeden Morgen beim Frühstück mit Seeblick wurden wir von mehreren Entenfamilien besucht. Entspannter kann der Tag kaum beginnen.

Frühstück mit Seeblick
Frühstück mit Seeblick

Aufgrund der großen Nachfrage, wird das Camp nicht wie bisher alle 2 Jahre, sondern jährlich stattfinden. Der Termin für 2020 ist schon bekannt: Montag 03.08 bis Freitag 07.08. Wir werden dabei sein!

Kampfsportausrüstung und Camping Zeug brauchen viel Platz. Finde Benni und Sanja ;)
Kampfsportausrüstung und Camping Zeug brauchen viel Platz